Dog Kidney Support





  • Alleinfuttermittel für ausgewachsene Hunde mit Nierenerkrankungen

  • Unterstützt die Nierenfunktion bei chronischem Nierenversagen (Niereninsuffizienz) - oder temporär

  • Niedriger Phosphorgehalt, zugefügte Phosphorbinder, reduzierter Proteingehalt und hohe Energiedichte

  • (Chronische Lebererkrankungen)

  • Mittel- oder langfristige Gabe möglich

mehr...

29,99 *

Erhältlich in den Grössen:

3 kg 12 kg

Lieferbar in 1-3 Tagen

+
-

* inkl. MwSt und zzgl. Versandkosten

Spartipp

KIDNEY SUPPORT
Alleinfuttermittel für adulte Hunde

Der reduzierte Proteingehalt und die hohe Qualität der Proteine unterstützt die Reduzierung der Bildung von Giftstoffen im Urin und sorgt für die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Wasserumsatzes in der Niere und den Erhalt der Körperkondition.

Die hohe Energiedichte des Futters ermöglicht die Gabe kleiner und konzentrierter Tagesrationen. Wobei die hohe Akzeptanz der Rezeptur die Aufrechterhaltung einer ausreichend hohen täglichen Nahrungsaufnahme zur Verhinderung einer Unterernährung unterstützt.

Der niedrige Phosphorgehalt des Futter hilft bei der Verlangsamung des Fortschreitens der Nierenerkrankung und minimiert das Risiko der Entstehung sekundärer Erkrankungen. Der Zusatz von Phosphorbindern (Chitosan und Calcliumcarbonat) unterstützt die Reduzierung der Bioverfügbarkeit von Phosphor. Ein hoher Gehalt an Omega-3-Fettsäuren, insbesondere EPA und DHA, hilft zudem, Entzündungsprozesse in der Niere zu regulieren. Sepiolith unterstützt weiterhin den Schutz der Magen-Darm-Schleimhaut vor Schädigungen.

Dieses Alleinfuttermittel für erwachsene und ältere Hunde unterstützt die Nierenfunktion bei chronischer oder temporärer Niereninsuffizienz.
Es sollte nicht eingesetzt werden bei Wachstum oder Trächtigkeit & Laktation.


Artikelnummer: 04341

SCHLÜSSELVORTEILE & CHARAKTERISTIKA

Niedriger Phosphorgehalt
Der niedrige diätetische Phosphorgehalt unterstützt die Verlangsamung des Fortschreitens der Nierenerkrankung.
Der Zusatz von Phosphorbindern unterstützt die Reduzierung der Bioverfügbarkeit von Phosphor.

Reduzierter Proteingehalt
Der reduzierte Proteingehalt und deren hohe Qualität unterstützen die Reduzierung der Bildung urämischer Toxine und sorgen für die Aufrechterhaltung eines ausreichenden Wasserumsatzes der Niere und den Erhalt der Körperkondition.

Hoher EPA- und DHA-Gehalt (Omega - 3 -  Fettsäuren)
Helfen dabei, Entzündungsprozesse in der Niere zu regulieren.

Steigerung der antioxidativen Aktivität durch Vitamin E

Hohe Energiedichte

Reis, dehydratisierte Schweine- und Geflügelproteine*, tierische Fette, Erbsen, Kartoffelstärke, Bohnenschalen, Mineralsalze, Lignocellulose, Leinsamen, hydrolysierte Schweine- und Geflügelproteine*, Rübenschnitzel, Fischöl, Fructo-Oligosaccharide, Chitosan, Lactobacillus acidophilus pasteurisiert.

*Proteinquellen

SPEZIFISCHE ZUSATZSTOFFE :
Sepiolith 0,5%
Lactobacillus 7 mg/kg
Chitosan 800 mg/kg
Calciumcarbonat 1%
Vitamin E 570 mg/kg

Feuchtigkeit9 %
Rohprotein20,5 % (davon 73 % tierischen Ursprungs)
Rohfett22 %
Mineralstoffe5,5 %
Rohfaser5,5 %
Totale Rohfasern12 %
NfE (Kohlenhydrate)37,5 %
Stärke30 %
Calcium0,8 %
Phosphor0,4 %
Natrium0,3 %
Kalium0,8 %
Omega - 6 - Fettsäuren2,7 %
Omega - 3 - Fettsäuren1 %
EPA + DHA0,4 %
Metabolisierbare Energie (Atwater)390 kcal/100g
Metabolisierbare Energie (NRC 2006)392 kcal/100g
Proteinverdaulichkeit (in vivo)84 %
Fettverdaulichkeit (in vivo)95,5 %
Verhältnis Protein / Kalorien  (RPC)53 g/Mcal

Körper-
gewicht (kg)
Tagesration (g/Tag)
ÜbergewichtNormal*Untergewicht
57585100
8100115140
10120135160
15155175210
20190210255
25220245295
30245275330
40300335405
60460575635


*
ausgewachsener Hund mit optimalem Körpergewicht und normaler körperlicher Aktivität

Die Tagesration basiert auf dem AKTUELLEN Körpergewicht des Hundes und muss monatlich angepasst werden. Immer reichlich
frisches Trinkwasser zur Verfügung stellen!

Damit sich das Verdauungssystem Ihres Lieblings an seine neue Nahrung gewöhnen kann, empfehlen wir eine schrittweise Umstellung von der bisherigen Nahrung auf VETERINARY HPM über einen Zeitraum von 4 bis 7 Tagen.
Vermeiden Sie auf jeden Fall eine abrupte Umstellung des Futters!

Während der Umstellungsphase können Verdauungsprobleme auftreten, die auf eine allmähliche Umgewöhnung des Verdauungssystems auf das neue Futter zurückzuführen sind. Bei großen Hunden kann diese Umgewöhnung bis zu 3 Wochen dauern.

Erfahren Sie mehr dazu, indem Sie hier klicken.